Blackmail

Popkultur // Artikel vom 17.10.2008

Die Koblenzer Blackmail kann man, wenn überhaupt, dann mit The Notwist vergleichen.

Wo diese allerdings in Richtung Jazz und Elektronik määndern, haben Sänger und Texter Aydo Abay und die Ebelhäuser-Brüder stets den guten alten Grunge im Hinterkopf. Zig sehr gute bis herausragende Alben sind seit 1996 raus – und auch die Charts wurden schon touchiert.

Allerdings scheint der komplexe, hochklassige Gitarrensound nix für die breite Masse, aber was heißt das schon, heute, wo Bands, die früher locker fünf- bis zehntausend Alben verkauften, froh sind, wenn es noch vierstellig bleibt. Die großartige Liveband stellt ihr neues Album „Tempo Tempo“ (City Slang) live vor. -rw


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …




Verschoben: Uwe X Kevin Meets The Shitty Bananas Festival

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Eine Quadriga junger Punk-Bands aus dem Südwesten rottet sich zu diesem „Local-Punk-Understatement-Festival“ zusammen.

Weiterlesen …