Bleib Modern, Gina Été & Dagobert

Popkultur // Artikel vom 30.03.2019

Gina Été (Foto: Ina Aydogan)

Vom Gothic Underground bis zum Hohepriester der besungenen Liebe hangelt sich das Kohi über den Monatswechsel.

Bei Fans von Joy Division und Josef K. punkten die Dark-Post-Punks Bleib Modern (Do, 28.3., 20 Uhr) mit antagonistischem Wechselspiel zwischen Philipp Läufers Grabesstimme und flirrenden Gitarren. Dagegen wurde Gina Été (Sa, 30.3., 21 Uhr) aus Zürich für ihren Poetic-Pop auch schon als „sowas wie die Schweizer Antwort auf Björk“ beschrieben.  Support bei der Single-Präsentation „Mauern“ leisten Monako (Indie-Rock/R’n’B/Trap).

Ebenfalls aus dem Land der Eidgenossen stammt Wahlberliner Dagobert (Mi, 3.4., 20 Uhr) alias Lukas Jäger, dessen existenzialistischer Chanson-Pop auf Album Nummer drei eine „Welt ohne Zeit“ ansagt. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2019

Seit dem Tod von Tutilo Karcher im Frühjahr führt Candace Carter die Dependance Sulzfeld (Stieglitzplatz 2) alleine weiter.





Popkultur // Tagestipp vom 13.07.2019

Nach dem Mod-Rock-Trio The Movement aus Kopenhagen müsste das Hackerei-Wochenende eigentlich nochmal von vorn beginnen.



Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Auch wenn das Programm noch nicht komplett ist, verspricht das 25. Sommerfestival des Tollhauses ein jubiläumswürdiges zu werden.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!