Blockflöte des Todes

Popkultur // Artikel vom 12.02.2014

Wie auch auf dem Vorgänger „Wenn Blicke flöten könnten“ spielt die Blockflöte des Todes aka Matthias Schrei auch auf dem neuen Album „Ich habe heute Ananas gegessen“ mit Sprache, als wäre sie ein bunter Haufen Knete.

Und packt das Ganze dann in leicht flockige Popmusik.


Do, 13.2., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 8?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL