Marie Marie

Popkultur // Artikel vom 11.02.2014

In der Presse hat sie ihren Namen weg.

Die Punk-Fee mit dem roten Schopf. Mindestens genauso auffällig ist die Musik von Marie Marie: Electro-Pop mit Harfe, Hackbrett und Blockflöte!

Eine gewisse 80er-Ästhetik kann man ihr optisch wie akustisch nicht absprechen, wenn sie das Zupfinstrument an den Synthesizer anschließt und unter Strom setzt.

Die Münchnerin selbst nennt die äußerst heterogenen Hybride aus Joanna Newsom und Florence And The Machine Folktronic-Pop. Und den wird es nach dem Jahreswechsel auf „Dream Machine“ erstmals auch in Plattenform geben. -pat

Di, 11.2., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...