Blood Sweat & Tears

Popkultur // Artikel vom 27.07.2010

„Die Beatles haben den Rock in die Musik gebracht. Blood Sweat & Tears haben die Musik in den Rock gebracht.“ (Leonard Feather).

Mag das Line-Up der Band über die Jahrzehnte auch mehrfach gewechselt haben, die Songs, darunter „You’ve Made Me So Very Happy“, „Spinning Wheel“ und „And When I Die“, knallen damals wie heute und sind schlicht ein bedeutendes Stück Musikgeschichte. Gründungsgitarrist Steve Katz ist live laut Veranstalter übrigens mit von der Partie. Support: Moritz. -er

Di, 27.7., 20 Uhr, Tollhaus-Zeltival, Karlsruhe !!!ausverkauft!!!
www.zeltival.de
www.bloodsweatandtears.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...