Blue Note Mobile

Popkultur // Artikel vom 21.12.2015

Modern Jazz und Hard Bop, Dizzy Gillespie und Thelonious Monk, ein Clifford-Brown-Tribute und eine immer durchscheinende Liebe für das „Blue Note“-Label – alles gespielt, alles gezeigt.

Jetzt wandeln Blue Note Mobile aus Karlsruhe ein paar Jahrzehnte zurück und gehen auf Wurzelsuche. Und wo sollte das ein Jazz-Ensemble tun, wenn nicht in New Orleans? Heute liegt Karlsruhe am Mississippi und isst Wurzeln, die noch jetzt bestens genießbar sind. Heiß! -fd

Mo, 21.12., 20 Uhr, Alte Hackerei (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...