Born From Pain

Popkultur // Artikel vom 24.12.2011

Die musikalische Marschrichtung von Born From Pain ist kurz und knapp umschrieben: klare Kante, volles Brett.

Mit tödlicher Routine und eiskalter Präzision fertigen die Holländer eine hochexplosive Verbindung aus durchschlagendem New-School-Hardcore, pfeilschnellem Euro-Thrash, old-schooligen Gangshouts sowie düsteren Heavy-Leads und feuern Breakdown-Kartätschen, Speed-Granaten und Groove-Schrapnelle aus allen Rohren.

Als Flakhelfer fungieren die Hardcore-Punker Ays aus Düsseldorf und die Gladbacher The Platoon. Die Tour unterstützt die Hardcore Help Foundation, die an einem Stand Kleider- und Lebensmittelspenden sammelt. -mex

Mo, 26.12., Club Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.