Britta Persson & Frère De Song

Popkultur // Artikel vom 14.05.2007

Britta Persson (Foto) aus Stockholm verzaubert mit ihren sanften Songs im LoFi-Gewand – die Skandinavier haben da ein wirklich glückliches Händchen!

Am aktuellen Album „Top quality bones and a little terrorist“ halfen zudem illustre Freunde wie Kristofer Aström, Mattias Fribeg von Logh oder Per Nordmark (Fireside) mit – schön, schön... Der Abend wird eröffnet von Matthias Breckle aka Frère De Song, dessen Liebe dem klassischen Singer/Songwritertum im Stile Will Oldhams gilt. -th


Do, 17.5., 20 Uhr, Café Nun, Gottesauerstr. 35

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 10.10.2018

Vom 10. bis 13.10. geht das vom hiesigen Jazzclub ausgerichtete „Jazzfestival Karlsruhe“ in die fünfte Runde – nun neben dem ZKM auch an weiteren Spielorten.





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit dreifacher Frauenpower tritt das Stuttgarter Rock’n’Roll-Quartett Gracefire an.





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Die „Schweinerock-geschwängerte Punkrock-Dampflok“ ist nach Terrorfett der letzte Schrei aus der Hackerei!





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.