Britta Persson & Frère De Song

Popkultur // Artikel vom 14.05.2007

Britta Persson (Foto) aus Stockholm verzaubert mit ihren sanften Songs im LoFi-Gewand – die Skandinavier haben da ein wirklich glückliches Händchen!

Am aktuellen Album „Top quality bones and a little terrorist“ halfen zudem illustre Freunde wie Kristofer Aström, Mattias Fribeg von Logh oder Per Nordmark (Fireside) mit – schön, schön... Der Abend wird eröffnet von Matthias Breckle aka Frère De Song, dessen Liebe dem klassischen Singer/Songwritertum im Stile Will Oldhams gilt. -th


Do, 17.5., 20 Uhr, Café Nun, Gottesauerstr. 35

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.