Britta Persson & Frère De Song

Popkultur // Artikel vom 14.05.2007

Britta Persson (Foto) aus Stockholm verzaubert mit ihren sanften Songs im LoFi-Gewand – die Skandinavier haben da ein wirklich glückliches Händchen!

Am aktuellen Album „Top quality bones and a little terrorist“ halfen zudem illustre Freunde wie Kristofer Aström, Mattias Fribeg von Logh oder Per Nordmark (Fireside) mit – schön, schön... Der Abend wird eröffnet von Matthias Breckle aka Frère De Song, dessen Liebe dem klassischen Singer/Songwritertum im Stile Will Oldhams gilt. -th


Do, 17.5., 20 Uhr, Café Nun, Gottesauerstr. 35

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ahmad Jamal

Popkultur // Tagestipp vom 18.06.2018

Der amerikanische Pianist und Arrangeur Ahmad Jamal gilt als eine der wichtigsten Kräfte im zeitgenössischen Jazz.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Dead Man’s Boogie & Storm

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Bei den „Local Double Night“ organisieren Nachwuchsmusiker aus der Region selbstständig mit Jubez-Unterstützung ihren Auftritt in amtlichem Ambiente.

>   mehr lesen...




Meshuggah

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Die kathedralisch-komplexen Kompositionen der letztes Jahr 30. Bandjubiläum feiernden schwedischen Progressive-Metal-Pioniere haben seit jeher die Genre-Extreme ausgelotet.

>   mehr lesen...




KA Rocks! 2018

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

An vorzeigbaren Rock-Bands mangelt es Karlsruhe nicht.

>   mehr lesen...