Brötzmann – Swell – Nilssen-Love

Popkultur // Artikel vom 01.03.2015

Am Urknall des 21. Jahrhunderts zündeln drei Waghalsige nach eigener Aussage derzeit im „Multiversum“.

Wie es scheint, haben Peter Brötzmann (Saxofon), Steve Swell (Posaune) und Paal Nilssen-Love (Drums) die richtige Mischung gefunden und wagen sich nun auf Tour.

Jeder Gig also der Beginn einer neuen Welt – klingt vielleicht platt oder überambitioniert, aber im besten Falle macht das frei improvisierter Jazz ja möglich. Gehen wir doch einfach mal davon aus und freuen uns auf ein neues Jahrhundert. -fd

Sa, 1.3., 20 Uhr, Kulturzentrum Tempel , Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 20.02.2019

Die Freiburger Hardrock-Band Stellar Saint hat zu diesem Doppelkonzert die Schweizer Miss Rabbit eingeladen, die einst als reine Girlie-Band nur coverten, aber jetzt ihre eigenen Tracks mit Drummer und Gitarrist vorstellen.





Popkultur // Tagestipp vom 20.02.2019

In ihrer Heimat spielen sie vor tausenden Fans.





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Rumba, Son, Timba, Mambo...