Buck Wolters

Popkultur // Artikel vom 17.10.2015

Der in Amsterdam klassisch ausgebildete Saitenvirtuose besinnt sich bei diesem Programm auf Songs der 60er und 70er Jahre von u.a. Stevie Wonder, George Harrison oder Otis Redding, die er kunstvoll für die Akustikgitarre neu arrangiert.

Dabei erzeugt er gleichzeitig Melodie, Harmonie, Basslinien und Percussion-Grooves, so dass man glauben kann, eine ganze Band zu hören statt lediglich sechs Saiten und zwei Hände. -rw

Sa, 17.10., 20 Uhr, Kulturhaus Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.