Butterstullen

Popkultur // Artikel vom 03.10.2011

Ihren Musikstil beschreiben We Butter The Bread With Butter als Hot Deathpop.

Was zum einen ihren Hang zum Metal mit harten Riffs und ungezügelten Breakdowns widerspiegelt, zum anderen ihren Sinn für einprägsame Melodien, tanzbare Rhythmen und dynamische Klänge zeigt. Dass WBTBWB führend beim Anspruch auf die goldene Kopfnuss für den blödesten Bandnamen sind – alberne Songtitel wie „Glühwürmchen“, „Oh Mama mach Kartoffelsalat“ oder „Der kleine Vampir“ kommen verschärfend hinzu –, lenkt von ihrer musikalischen Ernsthaftigkeit etwas ab. Zu Unrecht! -mex

Mo, 3.10., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Johanna Borchert

Popkultur // Tagestipp vom 20.01.2018

„Das Einzige, was an meiner Musik Jazz ist, ist die Einstellung.“

>   mehr lesen...




Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...