Butterstullen

Popkultur // Artikel vom 03.10.2011

Ihren Musikstil beschreiben We Butter The Bread With Butter als Hot Deathpop.

Was zum einen ihren Hang zum Metal mit harten Riffs und ungezügelten Breakdowns widerspiegelt, zum anderen ihren Sinn für einprägsame Melodien, tanzbare Rhythmen und dynamische Klänge zeigt. Dass WBTBWB führend beim Anspruch auf die goldene Kopfnuss für den blödesten Bandnamen sind – alberne Songtitel wie „Glühwürmchen“, „Oh Mama mach Kartoffelsalat“ oder „Der kleine Vampir“ kommen verschärfend hinzu –, lenkt von ihrer musikalischen Ernsthaftigkeit etwas ab. Zu Unrecht! -mex

Mo, 3.10., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.