Café del Mundo & Azucena Rubio

Popkultur // Artikel vom 16.10.2015

Im Flamenco treffen jüdische, maurische, afrikanische und andere Einflüsse aufeinander.

Ein multikultureller Tanz mit teils jahrtausendealten Ursprüngen, der lebendig ist wie eh und je. Café del Mundo sind die Gitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian, die dem andalusischen Tanz virtuos und emotional begegnen.

Ihr Spiel zerfließt mit den Bewegungen der Tänzerin Azucena Rubio aus Sevilla zu einem detaillierten Fluss aus Klang, Rhythmus und Bewegung. -fd

Fr, 16.10., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.