Caliban

Popkultur // Artikel vom 03.11.2009

Mit ihrem neuem Langeisen im Gepäck machen sich Caliban auf zur Euro-Tour.

Dass sie ihren Status als größte moderne deutsche Metalband durch Say Hello To Tragedy weiter zementieren werden, gilt schon jetzt als ausgemacht. Diesen Umstand wollen die Essener nun gemeinsam mit ihren Fans und unter Zuhilfenahme von Deathcore-Schwergewichten wie Maroon, Emmure, Suicide Silence und After The Burial bei einem zünftigen „Beastfest“ feiern. Da verspricht kein Knüppel im Sack, kein Kopf ungeschüttelt und kein Haar ungekrümmt zu bleiben. -mex


Di, 3.11., 18.30 Uhr, Substage, Karlsruhe
www.substage.de
www.calibanmetal.com
www.myspace.com/caliban

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...