Caliban

Popkultur // Artikel vom 03.11.2009

Mit ihrem neuem Langeisen im Gepäck machen sich Caliban auf zur Euro-Tour.

Dass sie ihren Status als größte moderne deutsche Metalband durch Say Hello To Tragedy weiter zementieren werden, gilt schon jetzt als ausgemacht. Diesen Umstand wollen die Essener nun gemeinsam mit ihren Fans und unter Zuhilfenahme von Deathcore-Schwergewichten wie Maroon, Emmure, Suicide Silence und After The Burial bei einem zünftigen „Beastfest“ feiern. Da verspricht kein Knüppel im Sack, kein Kopf ungeschüttelt und kein Haar ungekrümmt zu bleiben. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …