Cat Power

Popkultur // Artikel vom 16.07.2016

Mitte der 90er war Chan Marshall alias Cat Power eine Offenbarung für die Singer/Songwriter-Szene.

Goss sie doch mit abgründiger subkultureller Nonchalance ihre sehr intime Stimme über einen oft minimalistischen Sound aus Folk, Blues und Country. Ihr letztes Album erschien 2012 und ist ein opulent instrumentiertes Indie-Americana-Pop-Album, auch wenn natürlich ihre tiefgründig-sparsamen Songs zu Piano oder Gitarre nicht fehlen.

Ganz aktuell ist Cat Power übrigens mit einem „echten“ Superstar, nämlich Pharell Williams, auf „Go Up“, einem der Disco-Hits dieses Sommers zu hören: Der Track der French-House-Legende Cassius ist um Längen besser als Justin Timberlakes dann doch zu berechnender funky Sommer-Hit. -rw

Sa, 16.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...