Ausblick: Jubez

Popkultur // Artikel vom 15.07.2016

Mit dem Folklore-Hip-Hop-Treffen der musizierenden Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano und der Kölner Microphone Mafia (Fr, 15.7., 20.30 Uhr) sowie dem Substage-Gastspiel der Post-Metal-Könige Neurosis (Fr, 19.8., 20 Uhr) verabschiedet sich das Jubez endgültig ins Sommer-Off.

Zum Saisonstart gibt’s dann gleich eine geballte Ladung Kick-Ass-Southern-Country-Rock von Modern Earl (15.9.), dazu noch zwei „Local Triple Nights“ mit Sinneswerk, Arcane Rain und Modeste (16.9.) sowie u.a. Dudebox (23.9.), parallel ertönt im großen Saal das mit der halben Corvus-Corax-Mannschaft besetzte Balkan-Bandprojekt Berlinskibeat und seiner Mischung aus Straßenmusik, Club-Sounds und Berliner Schnauze.

„Sagt wer?“ fragt außerdem Comedy-Kabarettist Markus Barth (17.9.) und Jan Böttcher (27.9.) liest im Rahmen der „Literaturtage Karlsruhe“. Nach dem in Jazz-Kreisen international bekannten Josef „Wawau“ Adler (22.9.) holt das Jubez in Jazzclub-Koop den schwedischen Bassisten Jonas Hellborg (25.9.) in Trinity-Formation an den Kronenplatz, Timo Gross (29.9.) legt feinsten Bluesrock und Americana nach und schließlich flowt noch das Mainzer Rap-Duo Luk & Fil (30.9.). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2018

Man hört es einfach.





Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2018

Der Singer/Songwriter Adam Barnes aus Oxford bringt nicht nur den sympathischen Folk-Pop seines neuen zweiten Albums „Vacancy At Nasa“ mit, sondern mit Sarah Walk aus Chicago auch eine spannende Pianistin und Sängerin.