Chaostheorie: Revolverheld

Popkultur // Artikel vom 08.11.2007

Manchmal möchtest du einem Jugendlichen zurufen: „Halt, kaufe nicht diese CD! Sie ist schlecht, die Musik ist langweilig und die Texte sind doof.

Mit dem Kauf leistest du dem Niedergang des Abendlandes weiteren Vorschub, denn du unterstützt damit fiese Manager von Major-Plattenfirmen, denen gute Musik egal ist und die wahrscheinlich von Al-Qaida unterstützt werden, weil sie mit ihrer VÖ-Politik zur Degeneration der westlichen Zivilisation beitragen!“ Doch dann fällt dir ein, dass du neulich deine Plattensammlung durchgesehen und dabei auch so einige Jugendsünden entdeckt hast. Zum Beispiel „Coming Back Hard Again“ von den Fat Boys, und dir wird klar, dass man manche Erfahrungen einfach selber machen muss, um erwachsen zu werden.

Also gibst du dein Vorhaben auf und schreibst statt dessen eine positive Konzertankündigung für die Hamburger Jungrocker von Revolverheld und fügst noch hinzu, dass man als junger Mensch in das aktuelle Album „Chaostheorie“ ruhig mal reinhören kann. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.