Chelsea Grin

Popkultur // Artikel vom 27.02.2015

In Amiland ist das Sextett aus Salt Lake City längst eine Deathcore-Institution.


Mit ihrem dritten Studio-Album „Ashes To Ashes“ sind Chelsea Grin um Sänger Alex Koehler über ihre gewohnt wuchtig-metallische Ausrichtung mit Breakdown-Attitüde hinausgewachsen, zeigen sich verspielter und melodischer denn je.

Co-Headliner bei diesem ursprünglich im Substage angesetzten Mount-Caldera-Gig sind Veil Of Maya; das Line-up vervollständigen die Special Guests Black Tongue (Doomcore) und Oceans Ate Alaska (Progressive/Metalcore). -pat

Fr, 27.2., 19.30 Uhr, Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!



Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Der Sporti-Schlagzeuger und das Mastermind von Harmful machen (wieder) gemeinsam Noise-Rock.





Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Mit dem Mixtape „Auf dem Weg Richtung Sonne“ machte sich der „Zapata Soundz“-MC 2012 seinen Namen in der Reggae-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.