Claudio Puntin & Kristjan Randalu

Popkultur // Artikel vom 14.06.2013

Der Schweizer Claudio Puntin zählt als Klarinettist wie Komponist zu den spannendsten neuen Vertretern eines Jazz, der sich wenig um Genregrenzen schert.

Er schrieb Werke für Kammerensembles, Orchester, Big Band, Chöre, das Theater, vertonte aber auch mal zehn Bilder Anselm Kiefers für die Bundeskunsthalle oder spielt mit Techno-Stars wie Ricardo Villalobos.

Puntin hat für seine poetisch-improvisatorische Klangsprache auch eigene Klangerzeuger wie das „Zischboard“ oder die präparierte Bassklarinette entwickelt. Pianist Kristjan Randalu, der lange in Karlsruhe lebte, ist inzwischen ein weltweit gefragter Pianist. -rw

Fr, 14.6., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...




Pussy Riot

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die politische Punk-, Protest- & Aktivismus-Gruppe Pussy Riot verschafft sich einmal mehr außerhalb Russlands Gehör – und das ist auch gut so!

>   mehr lesen...