Claudio Puntin & Kristjan Randalu

Popkultur // Artikel vom 14.06.2013

Der Schweizer Claudio Puntin zählt als Klarinettist wie Komponist zu den spannendsten neuen Vertretern eines Jazz, der sich wenig um Genregrenzen schert.

Er schrieb Werke für Kammerensembles, Orchester, Big Band, Chöre, das Theater, vertonte aber auch mal zehn Bilder Anselm Kiefers für die Bundeskunsthalle oder spielt mit Techno-Stars wie Ricardo Villalobos.

Puntin hat für seine poetisch-improvisatorische Klangsprache auch eigene Klangerzeuger wie das „Zischboard“ oder die präparierte Bassklarinette entwickelt. Pianist Kristjan Randalu, der lange in Karlsruhe lebte, ist inzwischen ein weltweit gefragter Pianist. -rw

Fr, 14.6., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.