Clickclickdecker

Popkultur // Artikel vom 26.03.2007

Weil es ihm zu lange dauert, mit anderen an Songs zu feilen, macht Kevin Hamann aka Clickclickdecker lieber alles allein.

Sein Thema ist der Alltag mit seinen Problemen, was trotz des Ernstes auf der neuen CD "Nichts für ungut" oft erstaunlich leicht und beschwingt daher kommt. Neben Folk sind auch Einflüsse wie Postrock, Elektronik und poppige Melodien deutlich wahrnehmbar – und live gibt es halt doch eine richtige Band mit Gitarre, Schlagzeug, Bass. Support kommt von Labelkollege "Der Tante Renate" (sic!) mit Retro-80er-Synthie-Pop. -th

Mo, 26.3., ab 20 Uhr, Radio Oriente
www.radio-oriente.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL