Franky Lee

Popkultur // Artikel vom 26.03.2007

Millencolin-Sänger Nikola Sarcevic wandelt schon seit Jahren auf Solo-Pfaden, da wollte Bandkollege Mathias Färm nicht länger zurückstehen und hat nun mit Franky Lee ebenfalls ein zweites Pferd im Stall.

Auf dem Erstling "Cutting Edge" widmet sich der Gitarrero mit Magnus Hägerås und Fredrik Granberg nun auch singend dem eingängigen Rocksong. Färm setzt dabei weniger auf  US-Punkrock im Stil seiner Hauptband, sondern auf die schiere Kraft der (drei) Akkorde. Melodiöser Punkrock, der ist, was Blink182, Sum 41 und Good Charlotte nicht sind: authentisch. -mex


Mo, 26.3., 20 Uhr, Substage
www.substage.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Gernot Ziegler’s Mobile Home - „Aussichten“

Popkultur // Tagestipp vom 11.12.2017

Auf dem taufrischen Werk „Aussichten“ spielen Gernot Ziegler und seine Band Mobile Home (Drums: Stefan Günther-Martens, Bass: Zeca de Oliveira) einmal mehr ihre größte Stärke aus: Variabilität.

>   mehr lesen...




The One-Hundred-Minute-Dance-Event & East Funk Attack

Popkultur // Tagestipp vom 08.12.2017

Der Name ist beim „One-Hundred-Minute-Dance-Event“ Programm.

>   mehr lesen...




Teesy

Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2017

„Wünschdirwas“ ist Teesys zweites Album, das mit der Single „Jackpot“ (mit Cro) auch einen veritablen Hit enthielt.

>   mehr lesen...




Mister Me

Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2017

Er tourt sich seit Jahren unter eigener Flagge den Wolf, war Support bei Silbermond und legte Ende Oktober endlich seinen ersten dichtbepackten Longplayer vor.

>   mehr lesen...




Emma Ruth Rundle

Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2017

Den eigenen Herbstblues kann man getrost zu Hause lassen.

>   mehr lesen...