Club der toten Dichter III

Popkultur // Artikel vom 08.01.2012

Im Jahr 2005 gründet Reinhardt Repke diesen „Club der toten Dichter“.

Eine Verbindung von Lyrik und moderner Liedkunst. In der dritten Auflage wird nun Rainer Maria Rilke neu vertont, ein Lyriker, dessen Gedichte sich, wie das „Rilke Projekt“ bereits bewies, hervorragend für diese Zwecke eignen.

„Eines Wunders Melodie – Rainer Maria Rilke neu vertont“ bringt den Panther, das Karussell oder den Herbsttag in ganz neuem Gewand auf die Bühne; Repke und Katharina Franck übernehmen die Gesangs- und Gitarrenparts, eine kleine Band die Begleitmusik. -bes

Do, 12.1., 20 Uhr, Runder Saal, Kurhaus, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 8?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …