Codelab

Clubkultur // Artikel vom 10.02.2023

Codelab (Foto: ZKM/Dominik Kautz)

Seit rund zehn Jahren ist Karlsruhe einer der Hotspots für Live-Coding – für improvisatorisch-algorithmische Echtzeitmusik also.

Live-CoderInnen schreiben ihre Musik „from scratch“ in Programmiercode. Oft kommt auch eine programmierte visuelle Ebene hinzu, so wie beim Set der Karlsruher Musikerin Jia Liu. In einem seiner raren Solosets zwirbelt Patrick Borgeat von der Karlsruher Laptop-Band Benoît And The Mandelbrots die Sounds aus dem Super Collider.

Spannend wird auch das audiovisuelle Set der Improvisatorin Alexandra Cárdenas mit Olivia Jack, die das visuelle browserbasierte Live-Coding-Environment „Hydra“ entwickelt hat. Nach den Performances jammen alle Beteiligten gemeinsam mit den Mitgliedern von Toplap – der lebendigen Live-Coding-Community von Karlsruhe. -fd

Fr, 10.2., 20 Uhr, ZKM-Kubus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL