Corvus Corax

Popkultur // Artikel vom 22.04.2010

Schon 1989 standen Corvus Corax mit ihren eigenwilligen Interpretationen mittelalterlicher Melodien erstmals auf der Bühne.

Heute zählt die Band, die wie kaum eine zweite die über tausend Jahre alten Melodien und Texte mittelalterlicher Spielleute neu belebt, zur allerersten Liga der unablässig weiter boomenden Mittelalter-Szene.

Dudelsäcke sind das Markenzeichen der Band, aber das Instrumentarium umfasst u.a. auch Schalmeien, Drehleier, Trummscheit, Businen, Flöten, Sister und nicht zuletzt eine Vielzahl von Trommeln und Pauken. -rw


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.