Cris Cosmo

Popkultur // Artikel vom 08.12.2016

Doors Open ist schon um 17 Uhr, so kann man im Substage-Café auch erstmal mit einem warmen Essen die Basis legen für eine lange Nacht und nebenbei die neue Location im 1. OG kennenlernen – bei freiem Eintritt.

Seit zehn Jahren reist Cris Cosmo um die Welt, und er hat dabei viele Reggae- und Latinoeinflüsse abbekommen, die sich bestens mit seinem Gute-Laune-Pop und den clubbigen Livebeats vertragen. Egal ob mit großer Besetzung oder solo mit Gitarre, der badische Weltbürger macht aus seinen Liveshows stets eine gute Party! -rw

Do, 8.12., 20 Uhr, Substage-Café, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 23.01.2019

Seit 20 Jahren haben die 13 Musiker der 17 Hippies mehrfach die Erde umtourt.





Popkultur // Tagestipp vom 23.01.2019

Was sie auf „D’Accord“ und „Kontakt“ anklingen ließen, perfektioniert das Aachener Trio auf „Couleur“.



Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2019

Wenn Martin Sörös seinem Lieblingspianisten McCoy Tyner die Ehre erweist, verspricht das ein toller Abend zu werden.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.