Cristina Branco

Popkultur // Artikel vom 29.01.2017

Auf ihrem neuen Album „Menina“ vertont Cristina Branco u.a. Gedichte des Schriftstellers António Lobo Antunes oder die Spoken Word Art des avantgardistischen Rap-Stars Kalaf Angelos und lässt damit den Fado auch mal hinter sich.

Flügel, Portugiesische Gitarre und Kontrabass bilden aber – zumal live – weiterhin ihr Sound-Fundament.

So, 29.1., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.