Damnasty, Soundmolekuele und Chuzpa

Popkultur // Artikel vom 20.11.2009

„Rock For Inneneinrichtung“ heißt die Benefiz-Reihe, mit der das Substage in loser Folge von lokalen Bands unterstützt wird, um den Umzug vom Ettlinger Tor in den Schlachthof finanziert zu bekommen.

Mit dabei diesmal drei interessante Acts: Damnasty spielten im Frühjahr eine Tour mit 20 Gigs und haben sich längst vom Punk Richtung Indie verabschiedet.

Chuzpa präsentieren ihr Debutalbum „Größenwahnsinnig“, „Punkrock mit Obsteinfluss“, und Soundmoleküle nennt sich das neue Projekt ehemaliger „von wegen dusty“-Bandmitglieder. „Punk Rock mit etwas Pop, mal schnell, mal langsam, mal deutsch, mal englisch – stets ehrlich und direkt.“

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL