Damnasty, Soundmolekuele und Chuzpa

Popkultur // Artikel vom 20.11.2009

„Rock For Inneneinrichtung“ heißt die Benefiz-Reihe, mit der das Substage in loser Folge von lokalen Bands unterstützt wird, um den Umzug vom Ettlinger Tor in den Schlachthof finanziert zu bekommen.

Mit dabei diesmal drei interessante Acts: Damnasty spielten im Frühjahr eine Tour mit 20 Gigs und haben sich längst vom Punk Richtung Indie verabschiedet.

Chuzpa präsentieren ihr Debutalbum „Größenwahnsinnig“, „Punkrock mit Obsteinfluss“, und Soundmoleküle nennt sich das neue Projekt ehemaliger „von wegen dusty“-Bandmitglieder. „Punk Rock mit etwas Pop, mal schnell, mal langsam, mal deutsch, mal englisch – stets ehrlich und direkt.“

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.