40 Jahre Embryo

Popkultur // Artikel vom 20.11.2009

Sie gründeten mit Rio Reiser und den Scherben den unabhängigen Plattenvertrieb „April“ (später Schneeball), traten 1970 direkt nach Jimi Hendrix auf Fehmarn auf, seinem allerletzten Auftritt, und sind absolute Vorreiter in Sachen Weltmusik.

Embryo sind seit 40 Jahren ein Schmelztiegel der Kulturen und der Musiker. Hier spielten Trilok Gurtu, Charlie Mariano und Mal Waldron, das Karnataka College Of Percussion aus Indien machten sie in Europa bekannt, und nicht zuletzt sind Die Dissidenten aus Embryo hervorgegangen.

Die Band um den Meister der schwierigsten Beats, Christian Burchard, kommt in großer Besetzung und u.a. mit Ex-Amon-Düül-Drummer Dieter Seras nach Karlsruhe.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.