Das Fest 2015

Popkultur // Artikel vom 13.05.2015

Über ein Vierteljahr vor dem „Fest“-Wochenende konnte die Karlsruhe Event GmbH den komplett ausverkauften Samstag vermelden.

Jetzt ist auch klar, wer wann auf Haupt- und Feldbühne steht: Neben den bereits bekanntgegebenen Kooks (Sa, 21 Uhr) rocken auch The Subways (19 Uhr) exklusiv im Südwesten, ebenso spielen Selig (17.30 Uhr) und Thees Uhlmann (Fr, 19.15 Uhr) vor dem Mount Klotz ihr bislang einziges Festival-Date im Süden.

Dazu kommen Clueso (Fr, 21 Uhr), Heisskalt (Fr, 17.30 Uhr), die eben noch die bummsvolle Stadtmitte abgerissen haben, Joris (So, 16.20 Uhr), der schon angekündigte Fish (17.45 Uhr) und Annenmaykantereit (19.15 Uhr). Im 23-Uhr-„Night Club“ zu Gast sind dieses Jahr Moop Mama (Fr) und Roo Panes (Sa); der Sonntags-Headliner wird am 8.6. nachgereicht.

Ihr 20. Jubiläum feiert die Feldbühne, u.a. mit Azad (Fr, 22.30 Uhr), Die Nerven (So, 18.30 Uhr) und den übers ETEP-Bandaustauschprogramm verpflichteten Raketkanon (Sa, 20.15 Uhr) aus Belgien, Skip & Die (22.15 Uhr) aus Holland und den Österreichern Gods (So, 21.30 Uhr). Einstimmen kann man sich eine Woche lang bereits ab dem 17.7. beim „Vorfest“ mit regionalen Bands auf der Cafébühne. -pat

24.-26.7., Günther-Klotz-Anlage, Karlsruhe
www.dasfest.de
www.facebook.com/dasfeschd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Johanna Borchert

Popkultur // Tagestipp vom 20.01.2018

„Das Einzige, was an meiner Musik Jazz ist, ist die Einstellung.“

>   mehr lesen...




Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...