„Das Fest“ für „Europe Festival Awards“ 2012 nominiert

Popkultur // Artikel vom 28.10.2012

„Das Fest“ ist bei den „Europe Festival Awards“ in den Kategorien „Best Major European Festival“ und „Green Operations Award“ nominiert worden.

Insgesamt nehmen über 250 europäische Festivals aus 33 verschiedenen Ländern teil. Die Gewinner der „Europe Festival Awards“ werden von einer Experten-Jury und per öffentlichem Voting ermittelt.

Fans können noch bis zum 7.11. in den Kategorien „Bestes europäisches Großfestival“, „Bestes mittelgroßes europäisches Festival“, „Bestes europäisches Kleinfestival“, „Bestes neues europäisches Festival“, „Bestes Indoor-Festival“, „Bestes europäisches Festival-Line-Up“, „Yourope Green ‘n‘ Clean Festival des Jahres“, „Lieblingsfestival der Künstler“, „Bester Headliner“, „Festivalhymne des Jahres“, „Promoter des Jahres“ und „Yourope Lebenswerk-Award“ für ihre Favoriten abstimmen.

Unter allen Teilnehmern werden Tickets für sämtliche Festivals verlost, die in den verschiedenen Kategorien gewinnen. Das Voting schließt am 7.11. um 18 Uhr. Finalisten und Gewinner werden am 9.1.2013 auf dem „Eurosonic Noorderslag“ in Groningen bekannt gegeben. -ps/pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.