Das Treacyläum

Popkultur // Artikel vom 21.11.2015

Der populärste Ire Karlsruhes verließ Mitte der 80er seine Heimat Kilkenny, um in Deutschland als Musiker Karriere zu machen.

Doch erst einmal wird er Wirt des Claddagh Ring. 1985 gründet Seán Treacy zusammen mit Max Cann, Torben Frank, Piero Novarini und Jörn Masuch die nach ihm benannte Cover-Band; zwischendurch tritt man als Anything But Trouble auf, im Jahr 2000 dann die Rückbesinnung mit neuer Besetzung, die bis heute omnipräsent in der Region ist wie keine zweite.

Und so feiern Drummer Stefan Buchholz, Bassist Michael „Lünne“ Bär, Gitarrist Andreas Bock und Keyborder Hans-Peter „Happy“ Arnold zusammen mit ihrem Seán das zum „Treacyläum“ stilisierte 20-Jährige. Überraschungsgäste auf der Bühne sind äußerst wahrscheinlich... -pat

Sa, 21.11., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …




Ex Oriente Lux

Popkultur // Artikel vom 28.05.2022

Das Quartett Ex Oriente Lux mit Emily Peach (Violine/Viola), Uta Knoop (Klavier), Mustafa Obaid (Nailute) und Abdullah Kirli (Percussion) lädt zu einer musikalischen Reise in den Orient.

Weiterlesen …




Postcards

Popkultur // Artikel vom 28.05.2022

Die Postcards waren die erste Band, der das Kohi im März 2020 aus bekannten Gründen absagen musste.

Weiterlesen …