David Amram

Popkultur // Artikel vom 29.07.2015

Assistent von Leonard Bernstein, Gigs mit Charles Mingus, Attila Zoller und Dizzy Gillespie, auf einer Bühne mit Jack Kerouac, Composer in Residence bei den US-Demokraten, Filmmusik in Hollywood...

David Amram: 84 Jahre, 84 Facetten. Und weiter geht’s mit einem Konzertdoppel in Karlsruhe: Viermal Kammermusik von Amram gibt’s am Mi, 29.7. (20 Uhr, ZKM_Kubus), gespielt von Elmira Darvarova, Ken Radnofsky, Damien Francoeur Krzyzek und Amram selbst (an der „Dumbek“).

Tags darauf teilt sich Amram das Dirigentenpult mit Dieter Köhnlein: Dessen Kammerorchester des KIT spielt Schuberts Unvollendete und klassische Werke von David Amram – Europapremiere inklusive (Do, 30.7., 20 Uhr, ZKM_Medientheater). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Johanna Borchert

Popkultur // Tagestipp vom 20.01.2018

„Das Einzige, was an meiner Musik Jazz ist, ist die Einstellung.“

>   mehr lesen...




Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...