Death, wohin man hört

Popkultur // Artikel vom 13.05.2011

The Faceless aus dem sonnigen Kalifornien spielen düsteren übelst verfrickelten technischen Death-Metal.

Die Deathcoräler Veil Of Maya gehen da mit etwas mehr Pathos zu Wege, während Born Of Osiris ordentlich Mett geben und noch ’ne Twingitarre drauflegen. Streckenweise schon Black-Metal-artig. Mit dabei: die Franzosen-Frickler Of Death „Gorod“. -mex

Fr, 13.5., 19 Uhr, Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.