Deep Purple

Popkultur // Artikel vom 13.11.2008

Sofern Deep Purple nach ihrem letzten Gastspiel in der Europahalle einen Blick zurück über die Schulter geworfen haben, sahen sie nichts als eine Säule aufsteigenden Rauchs (wenn auch nicht über dem Wasser).

Denn trotz fortgeschrittenem Alter und dem Abgang von Keyboardlegende Jon Lord legten die vier Rock-Opas plus „Jungspund“ Steve Morse (geb. 1954) die Spielstätte in Schlacke und Asche.

Da die britischen Urgesteine eine der verlässlichen Livebands und eigentlich immer gut sind, wird auch diesmal wenig anderes zu erwarten sein. Obendrein feiern sie ihr vierzigjähriges Bestehen. Mit dabei sind die Schweizer Alpenrocker Gotthard. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL