Deichkind

Popkultur // Artikel vom 22.02.2015

Ihr von Das Bo gefeaturte party-patriotismus-kritische WM-Geschenk „Ich habe eine Fahne“ war Deichkinds erstes Lebenszeichen seit dem 2012er „Befehl von ganz unten“.

Ende vergangenen Jahres hat die aus den MCs Kryptik Joe, Porky und Ferris Hilton bestehende Hamburger Hip-Hop- und Electropunk-Formation mit „So ’ne Musik“ nach viel Spannungsmache das offizielle Premieren-Release ihres eigenen Labels Sultan Günther Music veröffentlicht – zugleich der „Mörder-Kopfnicker-Vorbote“ zum neuen Album „Niveau weshalb warum“, das am 30.1. erschienen ist und für die Tour nichts weniger verheißt als Remmidemmi reloaded! -pat

Mi, 15.4., 20 Uhr, Schwarzwaldhalle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Fiji & Minden

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji mit Sängerin Simone de Lorenzi und Keyboarder und Beatbastler Simon Schüttel spielt Disco- und Electro-Pop im Songformat und hat auch in puncto Visuals viel  zu bieten.

>   mehr lesen...




Across The Border

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Folk mit Punk – das war 1994 Ding der Stunde!

>   mehr lesen...




Ausblick: Substage

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Wenn der Schlachthof-Musikclub aus der Sommerpause kommt, zündet der Remchinger Folk-Punk-Torpedo!

>   mehr lesen...




Hotel Bossa Nova

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Bossa Nova ist sicherlich der fluffigste Ableger des Latin Jazz.

>   mehr lesen...




Terrorfett – „Die Boys vom Barber Shop“

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Jemandem die Pest an den Hals wünschen mag ja nicht unbedingt die feine Art sein.

>   mehr lesen...




Ark Noir

Popkultur // Artikel vom 21.09.2017

Ark Noir ist ein Münchner U30-Quintett, das sich in Technoclubs rumtreibt, Hip-Hop-Platten auflegt und Jazz zu spielen gelernt hat.

>   mehr lesen...