Deichkind

Popkultur // Artikel vom 22.02.2015

Ihr von Das Bo gefeaturte party-patriotismus-kritische WM-Geschenk „Ich habe eine Fahne“ war Deichkinds erstes Lebenszeichen seit dem 2012er „Befehl von ganz unten“.

Ende vergangenen Jahres hat die aus den MCs Kryptik Joe, Porky und Ferris Hilton bestehende Hamburger Hip-Hop- und Electropunk-Formation mit „So ’ne Musik“ nach viel Spannungsmache das offizielle Premieren-Release ihres eigenen Labels Sultan Günther Music veröffentlicht – zugleich der „Mörder-Kopfnicker-Vorbote“ zum neuen Album „Niveau weshalb warum“, das am 30.1. erschienen ist und für die Tour nichts weniger verheißt als Remmidemmi reloaded! -pat

Mi, 15.4., 20 Uhr, Schwarzwaldhalle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.