Dennis LeGree bei „Rhythm & Blues“

Popkultur // Artikel vom 13.08.2015

Mit seiner Ver­wechslung von Coach Rea Garvey mit Chris Rea sorgte er für den Lacher der zweiten „The Voice“-Staffel.

Ebenso denkwürdig war aber auch Dennis LeGrees Interpretation von „Don’t Let The Sun Go Down On Me“. Dabei prangte der Name des Castingshow-Opas schon zuvor weltweit auf den Leuchttafeln exklusiver Jazzclubs und renommierter Konzerthallen; und auch als bluesender „Starlight Express“-Papa drehte er seinen Runden. Im Rahmen der „Rhythm & Blues“-Serie reiht sich LeGree nun in Ralf Heinrichs Formation The Voyagers ein. -pat

Do, 13.8., 20 Uhr, Kurhaus Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Royal Republic

Popkultur // Tagestipp vom 04.12.2017

Zackig-knackiger Schweinerock scheint in Schweden zum guten Ton zu gehören.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...