Dennis LeGree bei „Rhythm & Blues“

Popkultur // Artikel vom 13.08.2015

Mit seiner Ver­wechslung von Coach Rea Garvey mit Chris Rea sorgte er für den Lacher der zweiten „The Voice“-Staffel.

Ebenso denkwürdig war aber auch Dennis LeGrees Interpretation von „Don’t Let The Sun Go Down On Me“. Dabei prangte der Name des Castingshow-Opas schon zuvor weltweit auf den Leuchttafeln exklusiver Jazzclubs und renommierter Konzerthallen; und auch als bluesender „Starlight Express“-Papa drehte er seinen Runden. Im Rahmen der „Rhythm & Blues“-Serie reiht sich LeGree nun in Ralf Heinrichs Formation The Voyagers ein. -pat

Do, 13.8., 20 Uhr, Kurhaus Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.