Der Katze und die Hund

Popkultur // Artikel vom 23.09.2011

Akustisch geht es bei dieser Ausgabe des „They Might Be Stars“-Festival zur Sache.

Der Katze und die Hund zocken Punkrock unplugged, Ska ohne Bläser und Zigeunerjazz ohne Jazz. Dreistimmiger Gesang gepaart mit dem Charme deutscher Fußgängerzonen ergibt melodieverliebte, zielstrebige Musik auf den Punkt. Ganz anders Perry O’Parson: Die kommen ursprünglich aus der Pfalz, spielen aber US-geprägten Country-Folk.

Im Vergleich zu den mit auftretenden Bands muss man Jan Wittmer als den Warmduscher des Abends bezeichnen. Aber im besten Sinne: Der Singer/Songwriter aus Karlsruhe spielt mit gefühlvoller Stimme humorvolle, einfühlsame und nachdenkliche Songs. -mex

Fr, 23.9., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...