Die Sterne

Popkultur // Artikel vom 20.08.2022

Die Sterne (Foto: Brigitta Jahn)

„Weniger Band, mehr Kollaboration“ lautet das Motto bei Die Sterne, nachdem 2020 das erste Album seit sechs Jahren erschienen ist.

Neben den Gästen (u.a. „Von Spar“-Gitarrist und -Bassist Phillip Tielsch, Carsten Erobique Meyer und die Düsseldorf Düsterboys) wird das schon am Cover des selbstbetitelten Longplayers deutlich, auf dem Sänger Frank Spilker als letztes verbliebenes Urmitglied ganz allein vor (mutmaßlich Hamburger) Hochhauskulisse als ein aus allen Zeiten geplumpster Indie-Pop-Dichterfürst hervorlugt.

2022 reiht sich von „Alles, was ich will“ über „Die Welt wird knusprig“ Single an Single – bis hin zu „Hallo Euphoria“, das auch den 13. Sterne-Albumtitel bildet. -pat

Sa, 20.8., 20.30 Uhr, Jubez (Kohi-Booking), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL