Diving For Sunken Treasure

Popkultur // Artikel vom 05.04.2013

Mit „Motherfucker Jazz Bar“ melden sich Diving For Sunken Treasure unter großem Getöse auf den Weltmeeren zurück!

Härter ist der Trademark-Seemanns-Gipsypunk der Berliner geworden, lauter und unberechenbarer, dazu ergänzen Pychobillygitarren im Tarantino-Style die Songs. -rw

Sa, 6.4., 20 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.