Dog Track - "Beware Of The Dog"

Popkultur // Artikel vom 13.07.2008

Bisher haben sich Dog Track in Pforzheim, Karlsruhe und Umgebung im Wesentlichen als Coverband einen Namen gemacht.

Jetzt legen Thomas Stahl (Lead Vocals, Bass), Markus Kullmann (Schlagzeug, Vocals), Günter Rapp (Gitarre) und Gerd Vogel (Gitarre, Vocals) ihre erste EP mit eigenem Material vor. "Beware Of The Dog" enthält fünf sauber schmutzig ausgeführte Street-Rock-Kracher im Stile von Bands wie Motörhead oder Rose Tattoo.

Das mag nicht unbedingt innovativ sein, aber Songs wie das Slide-Guitar-veredelte "Back On The Dog Track" oder das fetzige "Bastard" bringen garantiert Stimmung in jede Runde deprimierter Schluckspechte. Freunde genannter Bands können hier bedenkenlos zugreifen. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...