Dog Track - "Beware Of The Dog"

Popkultur // Artikel vom 13.07.2008

Bisher haben sich Dog Track in Pforzheim, Karlsruhe und Umgebung im Wesentlichen als Coverband einen Namen gemacht.

Jetzt legen Thomas Stahl (Lead Vocals, Bass), Markus Kullmann (Schlagzeug, Vocals), Günter Rapp (Gitarre) und Gerd Vogel (Gitarre, Vocals) ihre erste EP mit eigenem Material vor. "Beware Of The Dog" enthält fünf sauber schmutzig ausgeführte Street-Rock-Kracher im Stile von Bands wie Motörhead oder Rose Tattoo.

Das mag nicht unbedingt innovativ sein, aber Songs wie das Slide-Guitar-veredelte "Back On The Dog Track" oder das fetzige "Bastard" bringen garantiert Stimmung in jede Runde deprimierter Schluckspechte. Freunde genannter Bands können hier bedenkenlos zugreifen. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...