Donnie Munro

Popkultur // Artikel vom 16.03.2014

Über 20 Jahre war er die Stimme von Runrig.

Seit 1997 konzentriert sich Donnie Munro ganz auf seine Solokarriere, die im typischen Sound der Ex-Kollegen steht: heimische Folklore und moderner Pop, die gälische Texte mit englischen Liedzeilen und Rock erweitern.

Auf seiner „The Celtic Spirit Tour“ spielt Munro neben Songs seiner Solo-Alben auch Runrig-Klassiker wie „Harvest Moon“, „Always The Winner“, „City Of Lights“ und natürlich „The Greatest Flame“. -pat

Mi, 19.3., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.