Dota „Kleingeldprinzessin“ & Uta Köbernick

Popkultur // Artikel vom 25.09.2011

2003 gründete die frühere Straßenmusikerin Dota Die Stadtpiraten, legte in Folge Unmengen CDs vor und tourte sich mal mit, mal ohne Band den Wolf.

Viele Fans und zunehmend auch die Presse sind vom breit aufgestellten, unverbrauchten und oft auch sozialkritischen Spektrum der „Kleingeldprinzessin“ angetan.

Hier gibt sie mit der Züricher Sängerin, Schauspielerin und Kabarettistin Uta Köbernick ein Doppelkonzert. Auch deren Texte zeichnen sich durch „Wortwitz mit Gemüt und Hinterlist“ aus. Trotz Wanderklampfen ist also kein Folkpop für kleine Mädchen zu befürchten. -er

So, 25.9., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.