Double Tonic

Popkultur // Artikel vom 29.03.2014

Double Tonic, der Bandname klingt nicht wirklich nach Schottland und keltischen Tönen.

Aber die badische Band hat mit Yvonne Arnitz eine Frontfrau aus Schottland und spielt auf ihrer neuen CD „Drops Of Celtic Life“ alles andere als abgenudelten Folk, sondern feinen Pop-Jazz: Wolfgang Klockewitz am Piano, Klaus Buchner (an diversen Saxen, am schönsten sein gepflegter Sopran-Ton) und als Rhythmusgruppe Uwe Lehmann (Bass) und Matthias Klittich (Drums) lassen es perlen.

Über allem thront die glasklare, warme, erfahrene und geschmeidige Stimme von Yvonne Arnitz. Beeindruckend: „The Blantyre Explosion“. Der Song allein lohnt die Scheibe! -hs

Sa, 29.3., 20 Uhr, Cultur Club, Malsch

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...




Tingvall Trio

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Sich im Kreis zu drehen gehört für gewöhnlich nicht zu den angenehmsten Zuständen.

>   mehr lesen...




Tingvall Trio

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Ohne sich zu verbiegen, erreicht das Tingvall Trio auch jene, die mit sogenannter Hochkultur nichts am Hut haben.

>   mehr lesen...