D.R.I.

Popkultur // Artikel vom 18.07.2012

Als D.R.I. 1987 ihr Album „Crossover“ aufnehmen, geben sie mehr oder minder einem Stil seinen Namen, der nach damaliger Definition noch Hardcore mit Thrash Metal kreuzt.

Die Tour zum 25. Bandjubiläum fiel krankheitsbedingt flach; jetzt sind Shouter Kurt Brecht und Gitarrist Spike Cassidy auf einem ihrer selten gewordenen Europa-Trips und spielen vor dem „Wacken“-Gig ein Wohnzimmerkonzert im Clubraum des Pforzheimer Jugendkulturtreffs. Zum Warmstoßen: die Locals The Fallen Heroes (Metal) und The Italian Way (Hardcore/Thrash) aus Karlsruhe.

Weitere interessante Konzerte des Veranstalters sind die britischen Punkhelden GBH (20.7., 20 Uhr, Haus der Jugend Pforzheim), am 26.8., 20 Uhr im Bottich die Doppelshow der US-Bands First Blood und Death by Stereo, am 8.9., 22 Uhr im Bottich die Deutschpunk-Helden Toxoplasma sowie am 12.9., 19.30 Uhr die Swingin Utters aus den USA mit Support von Kill Valmer im Kupferdächle. -pat

Do, 19.7., 20.30 Uhr, Kupferdächle, Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.