Dub Spencer & Trance Hill

Popkultur // Artikel vom 04.03.2023

Dub Spencer & Trance Hill (Foto: Fotosolar)

Dass Dub als Subgenre von Reggae nicht totzukriegen ist, liegt u.a. an Acts wie den Schweizern Dub Spencer & Trance Hill.

Die vier Luzerner haben in den vergangenen 20 Jahren viele zeitlose Themenalben veröffentlicht, sich stilsicher den Sounds von Italowestern oder Spoken Words gewidmet, Punkklassiker wie „London Calling“ neu eingespielt und sich damit europaweit auch als Liveact einen Namen gemacht. „Imago Cells“ heißt das neue Album. -rw

Sa, 4.3., 20 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL