Duo Buck/Wolfarth

Popkultur // Artikel vom 24.04.2017

Sie kommen aus zwei zunächst gegensätzlichen Ecken.

Hier der klassische Konzertgitarrist – Christian Buck – dort der Jazzer und Impro-Drummer Christian Wolfarth. Da sich aber beide für zeitgenössische Spielarten der Komposition interessieren, gibt es eine Schnittmenge, in der es sich treffen ließ. Von dort aus entwickeln sie ihren Sound für ihre ungewöhnliche Duo-Besetzung.

So tüfteln sie mit Klängen, reduzieren das Schlagzeug-Setup aufs Nötigste und lassen Stücke extra für sich schreiben – zum Beispiel von Edo Haubensak, der genauso auf dem Programm steht wie Maurice Ohana, Jack Callahan und zwei kurze Solostücke von Wolfarth. -fd

Mo, 24.4., 20 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.