Edo Zanki präsentiert: Stoppok

Popkultur // Artikel vom 12.03.2018

Mit seinem 17. Album „Operation 17“ landete Stoppok auf Platz 17 in den Album-Charts.

Dass dies bereits im Jahr 2016 geschah ist ein kleiner Schönheitsfehler, aber auf Perfektion ist Stoppok eh nicht aus. Vielleicht blieb ihm deswegen das angestrebte Studium an der Musikhochschule verwehrt, doch hat sich der Wahl-Hamburger zur ganz eigenen Institution entwickelt: Stoppok. Folkig-bluesiger Rock mit Schnodderstimme, die deutsche Texte über allgemeine Probleme in persönlichem Kolorit vorträgt. Satirisch, nachdenklich, direkt und seit über 35 Jahren auf der Bühne. -fd

Mo, 12.3., 19.30 Uhr, Kammertheater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.