Arcane Roots

Popkultur // Artikel vom 13.03.2018

Arcane Roots

„Ungeheuren Rabatz mit minimaler Instrumentierung“ schrieb „The Independent“ dem Londoner Trio zu.

Synthetisch erzeugte Klanglandschaften bilden auf der neue Platte „Melancholia Hymns“ den Nährboden für die gitarrenorientierten Passagen. Live setzen die Arcane Roots verstärkt auf diese knalligen Parts, ohne dabei die fein ziselierten Electronica-Klänge komplett zuzudröhnen. Special Guest: Ex-Reuben-Frontmann Jamie Lenman, der sein neues Soloalbum „Devolver“ dabei hat. -pat

Di, 13.3., 20 Uhr, Substage-Café, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2019

Wenn Martin Sörös seinem Lieblingspianisten McCoy Tyner die Ehre erweist, verspricht das ein toller Abend zu werden.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.