Ein netter Cocktail

Popkultur // Artikel vom 11.06.2011

In den 90ern boten Molotov mit ihrem spanisch betexteten Crossover eine spaßige Alternative zu Bands wie Rage Against The Machine.

Mit Hits wie „Gimme Tha Power“, „Puto“ und „Voto Latino“ mischten die tres hombres aus Mexico und ihr amerikanischer Drummer die Szene auf und feierten live einige denkwürdige Partys.

Nach der Jahrtausendwende wurde es eher still um die Jungs, so dass man sie schon in den ewigen Jagdgründen wähnte. Doch nun melden sie sich zurück: Schön, dass die sympathischen Spaßvögel offenbar nichts von ihrer Unbekümmertheit verloren haben und mit altem Elan wieder aktiv sind. Darauf einen Tequila! -mex

So, 12.6., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.