Eivør & Curtis Stigers

Popkultur // Artikel vom 19.03.2015

Vergangenen Sommer eröffnete „The Pure Viking Goddess“ mit schamanischen Trommelklängen das „Zeltival“.

Jetzt kehrt die von den Färöer-Inseln stammende Sängerin Eivør mit ihrem neuen Album „Bridges“ ins Tollhaus zurück und präsentiert solo sowie bandunterstützt ihr weites musikalisches Spektrum zwischen rhythmisch-sphärischen Klängen und choralen Melodien, Trip-Hop, Jazz und Folk.

Viel Gefühl beweist parallel dazu einmal mehr auch Sänger, Saxofonist und Songwriter Curtis Stigers, der nebenan seine aktuelle Scheibe „Hooray To Love“ vorstellt. -pat

Do, 19.3., 20.30 Uhr (Eivør); 20 Uhr (Curtis Stigers), Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2018

Auf „Harieschaim“ folgt „Zores“.