Electro­ Baby

Popkultur // Artikel vom 11.04.2008

Robert Palmer hat mal gesagt: "The trick is to hang around long enough to have a hit."

In die Top 10 werden es Electro Baby wohl nicht mehr schaffen. Aber während die meisten Karlsruher Bands immer wieder durch dieselben drei örtlichen Clubs tingeln, haben sich Olli Buster und seine Prügelknaben jahrelang in jeder öffentlichen Toilette der Republik den Arsch abgespielt. Das zahlt sich langsam, aber sicher aus.

2007 haben die ungekrönten "Könige des Stoner Metal" endlich den lang ersehnten Deal beim Hamburger Label Abandon Records an Land gezogen und flugs ihren zweiten Longplayer rausgehauen. Jetzt machen Electro Baby mal wieder in der Heimat Station, und wenn El Matador wieder "Don't Panic (I'm Schizophrenic)" ins Micro brüllt, ist Leben in der Krabbelstube garantiert! Support sind Tieflader und Cannonball. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Trivium

Popkultur // Artikel vom 20.08.2017

Trivium aus Orlando gehören nicht nur zu den fleißigsten Thrash-Metal-Vertretern, sie sind auch eine der progressivsten Kräfte der Szene.

>   mehr lesen...




The Generators

Popkultur // Artikel vom 17.08.2017

Einen echten Klassiker haben die aus den Überresten von Schleprock entstandenen Generators seltsamerweise in 20 Jahren nie zustande gebracht.

>   mehr lesen...




Kettcar & Thees Uhlmann

Popkultur // Artikel vom 17.08.2017

Schon beim 2007er „Fest van Cleef“ gehörte Karlsruhe zu den drei auserwählten Spielorten.

>   mehr lesen...




Rock am Wald 2017

Popkultur // Artikel vom 11.08.2017

Was 2002 als Plattform für zwei Bands, die damals im Clubhauskeller des FC Alemannia Eggenstein probten, gedacht war, entwickelte sich schnell zu einem beliebten Groß-Event, das nicht zuletzt durch seine Atmosphäre punktet, da das Gelände direkt am Waldrand liegt.

>   mehr lesen...




Lambchop & Get Well Soon

Popkultur // Artikel vom 05.08.2017

Gerngesehene „Zeltival“-Gäste im Doppel!

>   mehr lesen...




Max & Igor Cavalera

Popkultur // Artikel vom 04.08.2017

2016 haben die Cavalera-Brüder das 20. Jubiläum des Sepultura-Klassikers „Roots“ live abgefeiert.

>   mehr lesen...